125 Jahre Frankonia-Brunonia

Die Sängerschaft in Braunschweig

Gründung der Brunonia – Am 24. Februar 1893 als Akademischen Maschinen-Ingenieur-Verein Braunschweig
Gründung der Frankonia – Am 1902 als farbentragender Turn- und Sportverein Frankonia
Umwandlung zur Sängerschaft – 1924 kam es zur Annahme des Sängergrundsatzes des nun zur
Sängerschaft gewordenen AIV Brunonia
Vereinigung – 1931 schließen sich die beiden Verbindungen zur „Sängerschaft Frankonia-Brunonia“ zusammen
Schließung – Mit der Machtübernahme des Nationalsozialismus gerieten die junge Frankonia-Brunonia wie alle studentische Verbindungen zunehmend unter Druck sich in eine Kameradschaft umzuwandeln. Die Verweigerung endete 1935 in dem Verbot des Bundes auf Anweisung der Gestapo.
Wiedereröffnung – Nach Ende des 2. Weltkriegs und nach der Aufhebung des Himmlerverbots kam es 1951 zur Wiedereröffnung der S! Frankonia-Brunonia
Freundschaftsvertrag – 1953 kam es zum Abschluss eines Freundschaftsvertrages mit der S! Normannia Danzig
Richtfest – 1961 wurde unser neues Haus in der Pockelsstraße eingeweiht.


Der Dachverband
Die DS (Deutsche Sängerschaft) ist der Dachverband der meisten Sängerschaften im deutschsprachigem Raum. Sämtliche Sängerschaften der DS tragen Farben und bekennen sich zur Anerkennung der freiwilligen Mensur.

Vorgeschichte – 1816 kam es zur Gründung eines Gesangvereins innerhalb der Jenaischen Burschenschaft durch ehemalige Angehörige des Freikorps Lützow.

Gründung – 1922 würde Name des Verbandes in „Deutsche Sängerschaft (Weim. CC)“ geändert.

Aufnahme der Brunonia – Schon im Jahre 1925 wurde die S! Brunonia in der Deutsche Sängerschaft aufgenommen.

1936 Auflösung am 30.10.1936 in Hannover.

1951 Wiederbegründung in Hannover.


Die Normannia-Danzig
Die Sängerschaft Normannia-Danzig besteht nur noch aus einem Alt-Herrenverband und stellt keine Aktivitas mehr. Uns verbindet eine lange Freundschaft.

05.07.1905 – Gründung ein Jahr nach Gründung der „Königlich Technischen Hochschule Danzig“ durch zwei Mitglieder der S! Erato Dresden und einem Mitglied der S! Bardia Bonn.
Nach dem 2. Weltkrieg – Versuch einer Wiederbegründung, jedoch ohne Erfolg.
07.06.1953 – Um die bereits langherrschende Freundschaft der beiden Bünde zu bekräftigen schloss man einen Freundschaftsvertrag.